Willkommen auf der Website der Gemeinde Saanen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Massnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie beschäftigen die Gemeinde

Das RFO - Regionales Führungsorgan - Saanen und die Gemeindeverwaltung Saanen arbeiten an der Umsetzung der neuen Massnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie. In enger Zusammenarbeit mit weiteren Leistungsträgern der Region soll der touristische Betrieb der Destination gewährleistet und der Kampf gegen das Coronavirus fortgeführt werden.

Zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie haben Bundesrat und Regierungsrat neue Massnahmen beschlossen. Insbesondere für Gemeinden in denen der Wintertourismus eine grosse Rolle spielt, sind die Massnahmen eine grosse Herausforderung. Die Zuständigkeiten zwischen dem regionalen Führungsorgan und der Gemeindeverwaltung sind geklärt und die Schnittstellen zwischen Gemeinde und weiteren Leistungsträgern wie der Bergbahnen Destination Gstaad AG oder Gstaad Saanenland Tourismus werden von allen Leistungsträgern proaktiv angegangen. Mit Blick auf die zurückliegende Sommersaison meint Gemeindepräsident Toni von Grünigen: "Im vergangenen Sommer haben alle Leistungsträger trotz einer herausfordernden und ungewohnten Situation unbürokratisch und konstruktiv zusammengearbeitet. Wir haben Ressourcen gebündelt und standen in ständigem Austausch. Mit dem gemeinsamen Effort der Betriebe, der Bevölkerung oder öffentlichen Leistungsträger konnten wir eine erfolgreiche Sommersaison gewährleisten. Nun brauchen wir im Winter nochmals denselben Effort."

Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Saanen
Am Standort Gstaad steht für die Feuerwehr seit dem Jahr 1991 ein Fahrzeug im Einsatz. Dieses Feuerwehrauto ist nun durch ein neues Modell zu ersetzen zur Personenrettung bei Unfällen. Die Sicherheitskommission konnte aus drei Eingaben auswählen und der Gemeinderat unterstützte die Wahl des Einsatzfahrzeuges Mercedes-Benz Sprinter 519 CDIM der Firma Rosenbauer AG, Oberglatt ZH, zu Fr. 171'970.--. Der jährliche Abschreibungsbetrag von Fr. 9'000.-- wird der Betriebsrechnung der Feuerwehr belastet. Das Jahresergebnis dieser Betriebsrechnung wird dann durch die Spezialfinanzierung Feuerwehr einmalig ausgeglichen.

Wechsel im Feuerwehr-Kommando Saanen
Der langjährige Kommandant der Feuerwehr Saanen, Christian Brand, tritt per 31. Dezember 2020 von seinem Amt zurück. Er reagiert damit auf letztlich unüberwindbare Differenzen mit einzelnen Komponenten seines Korps, welches seit der Reorganisation im 2003 das ganze Gemeindegebiet umfasst. Seit dem 1. Januar 2007 hat er die Feuerwehr Saanen mit viel Engagement, Umsicht und Erfolg geführt. Die Sicherheitskommission und der Gemeinderat Saanen akzeptieren seinen Rücktrittsentscheid. Für seine während 14 Jahren sehr zuverlässig und kompetent geleisteten Dienste danken sie ihm herzlich. Mit Beat Gobeli, Turbach übernimmt ab 1. Januar 2021 ein gut ausgebildeter und als bisheriger Vize-Kommandant erfahrener Feuerwehrmann das Kommando. Der Gemeinderat hat am 8. Dezember seiner Wahl mit Freude zugestimmt zuhanden der Bestätigung durch den Regierungsstatthalter. Er wünscht Beat Gobeli bei der Erfüllung seiner wichtigen Aufgaben zugunsten der Bevölkerung alles Gute, viel Glück und Erfolg.

Projekt Zukunft Saanen
Unter Beizug des Beratungsunternehmens Planval wurde die mittels offener, öffentlicher Mitwirkung erfolgte Ideensammlung "Zukunft Saanen" verarbeitet und über die Ergebnisse orientiert und beraten. Der Gemeinderat las aus den vorgelegten Ideen einzelne Projekte aus, die weiter unterstützt und konkretisiert werden sollen. Der Gemeinderat teilte diese einzelnen Vorhaben gemeindeintern einzelnen Fachbereichen für die Weiterbearbeitung zu. Sobald einzelne Projekte weitere Realisierungsschritte erreichen, werden wir im Rahmen der regelmässigen Medienmitteilungen informieren.

Einbürgerungen
Nach Vorprüfung durch die Sicherheitskommission sicherte der Gemeinderat folgenden Personen das Saaner Gemeindebürgerrecht zu:

  • Scherz-Popovych Yana Viktorivna, Jg. 1982, verheiratet, aus der Ukraine, whft. Gstaad.
  • Geschwister Ilic Andela, Jg. 2004, und Anastasija, Jg. 2005, beide ledig, von Serbien und whft. Gstaad.

Schlussabrechnungen

  • Der Verpflichtungskredit zur Anschaffung einer Autodrehleiter für die Feuerwehr Saanen belief sich auf Fr. 1'150'000.--, wovon Fr. 962'650.-- beansprucht wurden, somit eine Kreditunterschreitung von Fr. 187'350.-- oder 16,3% weniger.
  • Für den Neubau der Kadaversammelstelle Öy war ein Kredit von Fr. 163'000.-- bewilligt. Die Schlussabrechnung weist Fr. 171'718.85 aus, wozu der Gemeinderat einen Nachkredit von Fr. 8'718.85 genehmigte (+ 5,35% mehr).

Personelles

  • Als Betriebsleiter des Werkhofes und Nachfolger von Herrn Otto Tritten tritt ab 1. Januar 2021 Herr Christian Brand aus Gstaad die Stelle an. Er wird bis im Frühling 2021 durch Otto Tritten in seine Aufgaben eingeführt.
  • Herr Silvan Gobeli, Saanen, tritt ab 1.1.2021 die Stelle als Projektleiter im Fachbereich Infrastrukturen an.

Wir begrüssen die neuen Mitarbeiter herzlich und wünschen viel Erfolg und Freude an der neuen Tätigkeit.

Weihnachtstage und Jahreswechsel
Geschätzte Gäste und Besucher,
geschätzte Einwohnerinnen und Einwohner

Das laufende Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Für den Gemeinderat endet damit die Legislatur. Alle Mitglieder des Gemeinderats bedanken sich bei der Bevölkerung und den lokalen Betrieben und Leistungsträgern für das Vertrauen und die konstruktive Zusammenarbeit in den vergangenen vier Jahren.

Der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit im engsten Familien- oder Freundeskreis und einen guten Start ins neue Jahr!

Der Gemeinderat bittet Sie auch in den kommenden Wochen, die geltenden Vorgaben des Bundes und Kantons betreffend die Bekämpfung der COVID-19 Pandemie einzuhalten. Damit helfen Sie alle, die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen und eine weitere Verschärfung der Massnahmen zu verhindern.
Rolf Marti

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Gemeindepräsident Toni von Grünigen, Tel. 079 206 21 68



Datum der Neuigkeit 10. Dez. 2020


Druck VersionPDF