http://www.saanen.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1308203&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
17.10.2021 10:34:22


Neue Mehrzweckinfrastruktur auf dem Sportzentrum Areal möglich

Die vom Gemeinderat eingesetzte nichtständige Baukommission touristische Indoorinfrastrukturanlagen hat eine Volumenstudie sowie eine Erschliessungsstudie erarbeitet. Das Areal des Sportzentrums bietet gleichzeitig genügend Platz für den Bau einer neuen Tennis- und einer neuen Kulturmehrzweckhalle.

Die nichtständige Baukommission touristische Indoorinfrastrukturanlagen hat die Machbarkeit der Anforderungsprofile und Raumprogramme der Sportzentrum Gstaad AG und der Gstaad Menuhin Festival & Academy AG auf dem Areal des Sportzentrums fundiert geprüft. Hierzu wurden eine Volumenstudie mit drei Varianten der Raumanordnung und eine Erschliessungsstudie bei externen Fachpersonen in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse der beiden Studien sind durchwegs erfreulich.

Die Volumenstudie verdeutlicht, dass im Bereich der heutigen Tennishalle, des Festivalzelts sowie den Tennis- und Beachvolleyballfeldern die erhobenen Raumbedürfnisse von Sport und Kultur abgedeckt werden können. Beide Bedürfnisse von Sport und Kultur können auf dem Areal realisiert werden, ohne dass in der aktuellen Projektphase Kürzungen der Raumprogramme vorgenommen werden müssten.

Die Erschliessungsstudie verdeutlicht darüber hinaus, dass die Verkehrsanbindung des Sportzentrumareals selbst bei Stosszeiten an Grossveranstaltungen wie Konzerten des Menuhin Festivals als gut, bis mehrheitlich gar sehr gut, bezeichnet werden kann. Optimierungen der Erschliessung werden in den weiteren Projektphasen dennoch laufend geprüft.

Die nichtständige Baukommission touristische Indoorinfrastrukturanlagen erstellt nun einem nächsten Schritt ein Finanzierungskonzept um das Projekt mit privaten Partnern weiterzuentwickeln.

Der Gemeinderat dankt insbesondere Hanspeter Reichenbach (Reichenbach Architekten AG) und Thomas Kernen (Thomas Kernen AG), welche die beiden Studien als Architekt, respektive Ingenieur, im Auftrag der Gemeinde erarbeitet haben und die nichtständige Baukommission kompetent beraten haben.

SOG AG
Die Einwohnergemeinde Saanen ist Alleinaktionärin der SOG AG. Diese wiederum hält die Rechte am ATP Tennisturnier in Gstaad. Der Gemeinderat freut sich, dass mit Severin Lüthi ein ausgewiesener Tennisfachmann neu im Verwaltungsrat der SOG AG Einsitz nimmt und sein Know-how zugunsten des Tennisturniers in Gstaad einbringen wird. Severin Lüthi ist als Coach von Roger Federer seit Jahren auf der ganzen Welt an den Tennisturnieren präsent und im Tenniszirkus bestens vernetzt.
Weiterhin im Verwaltungsrat fungieren Marcel Bach, Michel Brand und Ruth Wipfli-Steinegger. Der Gemeinderat dankt auch den bisherigen Verwaltungsräten für ihr grosses Engagement.

Neue Bauverwaltungssoftware
Die aktuelle Software der Bauverwaltung muss ersetzt werden. Für die aktuelle Softwarelösung besteht kein Wartungsvertrag mehr, die Anbindung an eBau ist nicht zufriedenstellen und die Optimierung von Prozessen mit der aktuellen Lösung nicht in gewünschtem Masse möglich. Aus drei Angeboten beschafft der Gemeinderat die neue Software CMI Bau für total CHF 179'000.-- inkl. einmalige Anschaffungs- sowie wiederkehrende Lizenzkosten für zehn Jahre.

Keine Urnenabstimmung im September
Im September wird in Saanen sicher keine Urnenabstimmung stattfinden. Der Gemeinderat hat bewusst darauf verzichtet, die hierfür notwendigen Vorbereitungsmassnahmen anzugehen. Derzeit ist noch unklar, ob die Gemeindeversammlung stattfinden wird. Verschiedene Geschäfte befinden sich in der finalen Vorbereitungsphase, können jedoch projektbedingt auch erst im Dezember der Bevölkerung zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Erfolgreiche Lehrabschlüsse
Der Gemeinderat und die Mitarbeitenden der Einwohnergemeinde Saanen gratulieren den Lernenden Svenja Brand (zweiter Schlussrang) und Chiara Nava herzlich zur erfolgreich bestandenen Lehrabschlussprüfung. Wir wünschen den beiden Kauffrauen alles Gute auf dem weiteren Lebens- und Berufsweg. Beide Mitarbeiterinnen stehen der Gemeinde nun als ausgebildete Berufsleute weiterhin zur Verfügung und können weiterbeschäftigt werden.

Zustandserhebung der Abwasseranlagen in der Ortsdurchfahrt Schönried
In Schönried wird die Ortsdurchfahrt umgestaltet. Dabei erneuert der Kanton auch die Strassenentwässerungsanlagen sowie die Sammelleitung. Einige private Regenabwasserleitungen wurden anders als üblich an die Regenabwasserleitung des Kantons angeschlossen. Deren Zustand ist einerseits unbekannt, andererseits muss festgestellt werden, wie viel Regenwasser von ausserhalb des Strassenraumes anfällt. Nur dadurch können die zweckmässigen Lösungsmassnahmen ermittelt werden. Daher sind im betreffenden Perimeter sämtliche privaten und öffentlichen Abwasserleitungen, Schächte, Sonderbauwerke usf. ganzheitlich zu vermessen und zu dokumentieren. Der Gemeinderat erhöhte auf Antrag der Infrastrukturkommission den Kredit für "Unterhalt übrige Tiefbauarbeiten, Spezialfinanzierung Abwasser" um Fr. 100'000.-- auf neu Fr. 150'000.--, und vergab gleichzeitig die Ingenieurarbeiten an die Theiler Ingenieure AG, Saanen, zu Fr. 197'581.45.

Schutzwaldpflegeprojekt: Vergabe der Forstarbeiten
Im Bühlwald im Grund läuft ein Schutzwaldpflegeprojekt. Der Gemeinderat unterstützt die Liegenschaftskommission und vergibt die Holzereiarbeiten aus drei Eingaben dem wirtschaftlich günstigsten Angebot der Firma Gebrüder Müllener, Forstunternehmung, Gstaad, zu Fr. 139'502.75 netto, inkl. MWSt.

Neue Brandschutzbekleidung
Die Saaner Feuerwehr erhält eine neue Brandschutzbekleidung. Sie ersetzt die bisherige aus dem Jahr 2006. Der Antrag der Sicherheitskommission fand im Rat Gehör, der Investitionskredit von Fr. 105'000.-- ist genehmigt.

Vergabe Ingenieurarbeiten
Bei der Moosfangstrasse in Grund besteht Ausbaubedarf mit Ausweichstellen und punktuellen Verbesserungen der Kurvenradien. Der Gemeinderat vergab nach Vorberatung durch die Infrastrukturkommission die Ingenieurarbeiten an Peter Weissen, Ingenieurbüro Lauenen, zu Fr. 34'395.05 und er genehmigte den diesbezüglichen Planungskredit.

Einbürgerungen
Folgenden Personen sicherte der Gemeinderat nach Vorberatung durch die Sicherheitskommission das Saaner Bürgerrecht zu:

Schlussabrechnung
Folgender Kredit konnte abgerechnet werden:

Rasensanierung
Beim Oberstufenzentrum Ebnit wurde zur Unkrautbekämpfung ein ungeeignetes Unkrautvertilgungsmittel eingesetzt, welches leider auch dem Rasen arg zusetzte. Die Rasenfläche wird zurzeit saniert.

Personelles

Rolf Marti

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Gemeindepräsident Toni von Grünigen, Tel. 079 206 21 68



Datum der Neuigkeit 22. Juli 2021
  zur Übersicht