Willkommen auf der Website der Gemeinde Saanen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Vergabe Baumeisterarbeiten

Nach Behandlung durch die Grosse Gemeinde im Herbst 2017 beginnen nun die Bauarbeiten der Erschliessung Hugelimatt- und Sonnenstrasse in Schönried. Die Baumeisterarbeiten in Höhe von knapp Fr. 700'000.-- sind vergeben.

Die Sonnenstrasse in Schönried wird in Zukunft über die Hugelimattstrasse erschlossen. Die beiden Strassen werden baulich verbunden. Die Gemeindeversammlung vom 15. September 2017 genehmigte für das Vorhaben einen Investitionskredit von Fr. 1,6 Mio. Vier Unternehmer reichten nach Ausschreibung der Baumeisterarbeiten ein Angebot ein. Der Gemeinderat vergab die Arbeiten der Firma Addor AG, Gstaad, zum Preis von Fr. 693'237.55 (netto, inkl. MWSt.).


Neuer Leistungsauftrag
Die Firma SORSAG Sortiergesellschaft AG betreibt den Kompostierplatz in der Saaner Dorfrütti seit 1998 im Mandatsvertrag. Die Vertragspartner SORSAG und Einwohnergemeinde Saanen erarbeiteten gemeinsam einen neuen Leistungsauftrag. Dieser gilt für die Periode vom 1. Januar 2018 bis zum 31. Dezember 2020 mit der Option auf Verlängerung. Der Annahmepreis je Tonne biogenes Material beträgt neu Fr. 225.--, die Gemeinde Saanen subventioniert die Materialanlieferungen aus dem Gemeindegebiet mit Fr. 105.-- pro Tonne. Der Nettopreis für Kunden aus unserer Gemeinde beträgt somit Fr. 120.--. Details können der Internetseite www.sorsag.ch entnommen werden.

Gewerbezone Öy: Grenzbereinigung, Teilverkauf
Die Firma Frischbeton Oey AG beabsichtigt einen Anbau an ihr bestehendes Gebäude. Der Gemeinderat verkauft der Frischbeton Oey AG die dazu benötigte Teilfläche von 91m2 zum Preis von Fr. 250.--. Gleichzeitig erfolgt eine notwendig gewordene Grenzbereinigung.

Schlussabrechnungen
Folgende Kredite aus dem Bereich Infrastrukturen wurden abgerechnet:
  • Ausweichstelle Hornbergstrasse Gstaad: Zur verbesserten Erschliessung der Hornbergstrasse war auf GBB Nr. 4236 eine Ausweichstelle geplant, wofür Fr. 32'000.-- bereitgestellt worden waren. Im Zuge des Bauvorhabens auf der vorgenannten Parzelle ergab sich eine neue Situation. Der grosszügig gestaltete Einfahrtsbereich kann als Ausweichstelle genützt werden und der Kredit wird somit nicht benötigt.
  • Gehweg Lauenenstrasse-Zum Trom: Im Jahr 2010 beschloss der Gemeinderat den Bau des Gehweges. Zwischenzeitlich ist die Notwendigkeit infrage gestellt, im Winter kann über Land gegangen werden, im Sommer wird dazu ein Streifen ausgemäht. Vom Planungskredit von Fr. 12'000.-- wurden Fr. 240.-- verwendet, der Rest wird nicht benötigt.
  • Marketingkredit Umfahrung Saanen: 2007 genehmigte die Gemeindeversammlung im Zusammenhang mit dem Gemeindebeitrag an die Umfahrung Saanen auch einen Marketingkredit von Fr. 200'000.--, der 2014 auf Fr. 420'000.-- erhöht wurde zwecks Ausarbeitung eines Dorfführers. Die Schlussabrechnung zeitigt Ausgaben von Fr. 388'666.80, damit Fr. 31'333.20 oder 7,46% weniger.
  • Rahmenkredit Strassenbeleuchtung 2008-2017: Die Stimmbürger an der Gemeindeversammlung vom 7. Dezember 2007 bewilligten einen Rahmenkredit über Fr. 1 Mio. und 10 Jahre Laufzeit zum bedarfsgerechten, unkomplizierten Unterhalt der Strassenbeleuchtung. Die Schlussabrechnung weist Fr. 824'734.30 aus, damit 17,5% weniger.

Einbürgerung
Der Gemeinderat sicherte nach Vorprüfung durch die Sicherheitskommission folgender Person das Saanenbürgerrecht zu:
  • Bargemann Julia, Jg. 1998, ledig, von Deutschland, wohnhaft in Gstaad

Besuch bei der Partnergemeinde
Eine Saaner Delegation besucht ab Ende Woche unsere Partnerstadt Darmstadt in Deutschland, mit welcher ein regelmässiger Austausch gepflegt wird.

Personelles
Folgende Personalwechsel in der Gemeindeverwaltung sind zu verzeichnen:
  • Erich Hauswirth, langjähriger Hauswart für die Schulanlage Ebnit, wird auf Ende April 2018 in Pension gehen. Das Hauswarteteam der Schulanlage Ebnit wird sich ab 01. Mai 2018 wie folgt zusammensetzen:
    • Christoph Hauswirth-Hauswirth, Chef-Hauswart, 100 %
    • Marlies Hauswirth-Hauswirth, Hausdienstmitarbeiterin, 60 %
    • Matthias Moser-Hänni, Hausdienstmitarbeiter, 60 - 65 % (in Ergänzung zur Hauswartstelle im Schulhaus Turbach)
    • Lisbeth Hauswirth-Haldi, Hausdienstmitarbeiterin, 30 % (bisher 60 %)
    • Katalin Bütschi-Bicsek, Hausdienstmitarbeiterin, 30 % (unverändert)
    • Wie bisher wird das Team v.a. während der Grundreinigung mit Aushilfen ergänzt.
  • Franziska Nydegger-Schmocker und ihr Ehemann Markus ersetzen das abtretende Hauswartehepaar im Schulhaus Bissen, Dominique und Hansueli Zurbrügg per 1. Mai 2018.

Rolf Marti



Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Gemeindepräsident Toni von Grünigen, Tel. 079 206 21 68

Datum der Neuigkeit 26. Apr. 2018


Druck VersionPDF