Willkommen auf der Website der Gemeinde Saanen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuvergabe der Freidhofbewirtschaftung

Die Bewirtschaftung des Friedhofs Saanen erfolgt seit Jahren durch die Firma Blumen Stricker, Saanen. Die verschiedenen Arbeiten sind in zwei Bereiche aufgeteilt, einerseits in die Bestattungs- und Friedhofgärtnerarbeiten, andererseits in die allgemeinen Gärtnerarbeiten. Beide Aufträge werden jeweils für eine dreijährige Periode vergeben. Ende Jahr laufen beide Verträge aus. Nach der Ausschreibung gemäss den Richtlinien des öffentlichen Beschaffungswesens vergab der Gemeinderat die Aufträge für die Periode 2019 bis 2021 wiederum an die Blumen Stricker, Saanen.

Vier einheimische Gartenbauunternehmen wurden zu Offerteingaben für die Bestattungs- und Friedhofgärtnerarbeiten sowie die allgemeinen Gärtnerarbeiten auf dem Friedhofsareal für die Jahre 2019 bis 2021 eingeladen. Gesamthaft gingen drei Offerten ein. Nach Auswertung derselben vergab der Gemeinderat die Bestattungs- und Friedhofgärtnerarbeiten zum Angebotspreis von jährlich CHF 82'270.15 sowie die allgemeinen Gärtnerarbeiten auf dem Friedhofareal zum Preis von jährlich CHF 40'386.90 der Firma Blumen Stricker, Saanen.

Erfolgreiche Lehrabschlüsse
Romina Rüegger, Saanen, und Tanja Ummel, Zweisimmen, beenden per Ende Juli ihre Lehrzeit bei der Gemeindeverwaltung. Beide dürfen sich nun erfolgreich diplomierte Kauffrauen nennen. Romina Rüegger wird noch bis Ende Januar 2019 als Sachbearbeiterin im Sekretariat der Abteilung Baupolizei, Raumplanung und Infrastrukturen (BRI) Erfahrungen sammeln, während Tanja Ummel gleich die einjährige Berufsmittelschule besuchen wird.

Arbeitsvergabe Grundwasserpumpwerk
Die Arbeiten am neuen Grundwasserpumpwerk auf dem Flugplatz erfolgen planmässig. Der durch die ungewöhnlich hohen Niederschlagsmengen im Winter verursachte erhöhte Grundwasserspiegel macht hingegen Massnahmen notwendig, auf die man glaubte verzichten zu können. Der Gemeinderat genehmigte nun die ausgewiesenen Mehrkosten und die Vergabe der entsprechenden Arbeiten in Höhe von CHF 284'555.05 (netto, inkl. 7,7% MWSt.).

Erhöhung Planungskredit
Im September 2013 wurde das Entwässerungsnetz im Gebiet Riedhubel, Gstaad, durch die Firma Aeberhard Rohrreinigung AG überprüft. Die Kanalfernsehunterlagen wertete die Firma Holinger AG Bern aus und stellte dabei fest, dass sich das gesamte Leitungsnetz in einem schlechten Zustand befindet und saniert werden muss. Der Sanierungsvorschlag inkl. einer Kostenschätzung (+/- 25 %) erfordert die Erhöhung des Planungskredits von CHF 50'000.-- um CHF 70'000.-- auf neu CHF 120'000.--. Der Rat bewilligte die beantragte Erhöhung.

Nachkredit für Software
Die Bewirtschaftung der Gemeindeliegenschaften erfordert dringend eine zeitgemässe Immobilienbewirtschaftungssoftware. Diese soll es ermöglichen auch die zahlreichen Vertragsverhältnisse (450) effizient zu bearbeiten. Die neue Software ist kompatibel mit den im Finanz- und Einwohnerkontrollbereich eingesetzten Programmen. Der Gemeinderat bewilligte dafür einen Nachkredit von CHF 40'000.--.

Beitragserhöhung für Bibliothek
Der Verein Bibliothek Saanenland betreibt im Kirchgemeindehaus in Gstaad die Bibliothek. Die Gemeindeversammlung vom 6. April 2001 bewilligte dem Verein für den Betrieb der Bibliothek einen jährlich wiederkehrenden Beitrag von CHF 37'000.--. Steigende Kosten (z. B. neue Internetseite, Krankentaggeldversicherung für die Bibliothekarinnen, Medienanschaffungen etc.) erfordern eine moderate Anpassung der Gemeindeentschädigung. Der Gemeinderat wird sich ab dem Jahr 2019 neu mit CHF 40'000.-- jährlich daran beteiligen.

Einbau eines Notausganges
Die Mehrzweckhalle Schönried ist für das kulturelle Leben in der Gemeinde Saanen von grosser Wichtigkeit. Es finden darin zahlreiche Anlässe statt. Die periodische Überprüfung der Brandschutzvorschriften förderte Handlungsbedarf zutage. Damit die Besucherzahlen im gewohnten Umfang beibehalten werden können, ist der Einbau einer zusätzlichen Fluchtmöglichkeit notwendig. Der Gemeinderat begrüsst den Einbau eines zusätzlichen Notausgangs und bewilligte dafür die Erhöhung des Budgetkredits "baulicher Unterhalt Schulanlagen" um CHF 62'500.--. Gleichzeitig vergab er folgende Arbeiten:
  • die Schreinerarbeiten gehen an die Firma Frautschi Holzbau AG, Schönried, zum Angebotspreis von CHF 17'273.30 netto inkl. MWSt.
  • die Metallbauarbeiten an die Firma Metallbau Stoller Belp AG, Belp, zum Angebotspreis von CHF 20'170.90 netto inkl. MWSt.

Ersatz der Geländer
Auf dem Areal der Gemeindeverwaltung müssen die Geländer der verschiedenen Zugänge aus Sicherheitsgründen ersetzt werden. Die Exekutive erteilte der Firma Paul Allenbach, Gstaad, den Auftrag dazu zum Preis von CHF 30'449.50 (inkl. MWSt.).

Planungskredit fürs Eisbahnareal
Im Zuge der Erneuerung der öffentlichen WC-Anlagen wurde Feuchtigkeit in den Wänden und Böden festgestellt. Diese Wassereintritte erfordern eine Gesamtschau der Situation und die Planung der zu ergreifenden Massnahmen. Der Gemeinderat bewilligte den benötigten Planungskredit in Höhe von CHF 20'000.--.

Öffentliche WC-Anlage in Schönried
Die bestehende WC-Anlage beim Bahnhof Schönried war bisher nur zeitweise geöffnet. Im Zuge der Nutzung des Bahnhofgebäudes durch Gstaad-Saanenland-Tourismus ist die WC-Anlage nun durchgehend zugänglich. Die drei Partner (GST, MOB und EWG Saanen) beschäftigen die bereits heute vor Ort tätige Raumpflegerin und teilen sich die Kosten zu je einem Drittel. Es wird mit einem Jahresaufwand von rund 280 Stunden gerechnet. Der Gemeinde fallen
Kosten im Umfang von rund CHF 4'700.-- zulasten der laufenden Rechnung an.

Schlussabrechnung
Folgender Kredit aus dem Bereich Liegenschaften ist abgerechnet:
  • Wohnhaus Löchli, Turbach, Sanierung und Erschliessung: Es besteht eine Kostenunterschreitung beim Teil-Kredit Erschliessung (CHF 203'000.--) von CHF 75'478.40 (-37,2%), sowie eine Kostenunterschreitung beim Kredit Sanierung Wohnhaus (CHF 1'700'000.--) von CHF 12'891.74 (= -0,76%).

Neuverpachtung Liegenschaften Kastlanei, Saanen - Vergabe
Die Liegenschaftskommission hat entschieden, die Pacht ab 1. Januar 2019, Herrn Pierrot Wimmer, Chalberhöni, zu vergeben.

Personelles
Folgende Personalwechsel sind bei der Verwaltung zu verzeichnen:
  • Frau Janine Romang, Sachbearbeiterin Betrieb, verliess die Liegenschaftsverwaltung Ende Juni 2018. Ihre Nachfolge übernahm mit einem Pensum von 80 % Frau Rosmarie Hefti-Anken, Turbach.
  • Frau Claudia Heimberg verliesst das Sekretariat der Abteilung Baupolizei, Raumplanung und Infrastrukturen (BRI) um sich einer neuen Herausforderung zu stellen. Frau Ruth Ruchti wird nach ihrem Urlaub vom Sekretariat BRI zu den Einwohnerdiensten wechseln. Sie tritt somit die Nachfolge von Elisabeth Oehrli-Hauswirth an, die die Einwohnerdienste per Ende Juli verlassen wird, um sich einer neuen, beruflichen Tätigkeit zuzuwenden.
  • Nach 31 Jahren im Dienste unserer Destination ist Ende April Hans Rüesch in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Zur Ergänzung des Wanderwegteams und Unterstützung des Werkhofes ist seit dem 1. Mai 2018 Patrick Reichenbach, Lauenen, tätig. Ende Mai, bzw. Ende Juni, beendeten Roland Hess, Gstaad, Ueli Perreten und Simon Mühlemann, beide Zweisimmen, ihre Arbeit im Werkhof. Wir danken ihnen herzlich für ihren Einsatz bei allen Tag- und Nachtzeiten und wünschen ihnen einen guten Start und viel Erfüllung in ihren neuen Tätigkeitsfeldern. Am 1. Juli 2018 treten Beat Hauswirth, Feutersoey, und Andreas Heer, Grund, deren Nachfolge an.
  • Herr Ryan Bläsig, Saanen, wird anstelle des ausgeschiedenen Fabian Wüthrich bis zum 31. Juli 2019 den Fachbereich Informatik unterstützen.

Wir danken den ausscheidenden Kolleginnen und Kollegen herzlich für die geleisteten Dienste zugunsten der Öffentlichkeit und heissen die neuen Mitarbeitenden herzlich willkommen.
Rolf Marti
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Gemeindepräsident Toni von Grünigen, Tel. 079 206 21 68

Datum der Neuigkeit 5. Juli 2018


Druck VersionPDF