Willkommen auf der Website der Gemeinde Saanen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Erneuerungsschub für die Wispile

Mit dem Gemeindeversammlungskredit werden die Abwasserleitungen in grösserer Dimensionierung erstellt. Bei dieser Baustelle wird die Gelegenheit benützt, dazu ebenfalls die Leitungen der Wasserversorgung zu ersetzen. Schliesslich wird die Wispilenstrasse in diesem Bereich neu erstellt, wozu der Gemeinderat für Fr. 783'853.20 die Baumeisterarbeiten vergab.

Mit einem Kreditbeschluss der Gemeindeversammlung vom 20.6.2014 über Fr. 1,41 Millionen bewilligte der Saaner Stimmbürger einen Kredit zum Ersatz der Abwasserleitungen. Diese werden neu grösser dimensioniert, damit die bisherigen Leitungsengpässe bei Niederschlag behoben werden können. Gleichzeitig wird das Schmutzwasser vom Regenwasser getrennt geleitet. Da bei diesen Baugruben auch die Trinkwasserleitungen nebenher verlaufen ist es sinnvoll, gleichzeitig auch diese Leitungen durch neue zu ersetzen. Im Anschluss an diese Arbeiten wird die Wispilenstrasse bis auf die Höhe der Verzweigung Gmüntestrasse neu erstellt. Der Gemeinderat bewilligte den entsprechenden Kredit in Höhe von Fr. 783'853.20 (netto, inkl. MWSt.) an die Unternehmung Addor AG, Gstaad.

Weitere Aufträge fürs Grundwasserpumpwerk Saanen
Der Gemeinderat bewilligte auf Antrag der Infrastrukturkommission für Ingenieurarbeiten der ausführenden Ingenieurgemeinschaft einen Kredit von Fr. 512'173.40. Die Vergabe der Schaltgerätekombinationen erfolgt an die Firma an die Bürki Electric AG, Steffisburg, zum Preis von Fr. 111'590.-- (netto, inkl. MWSt.).

Postfach der Gemeindeverwaltung aufgehoben
Im Zuge der Verlegung der Poststelle Saanen verzichtet die Gemeindeverwaltung Saanen ab Mai auf ihr bisheriges Postfach Nummer 11. Wir bitten die Bevölkerung, dieses bei der Adressierung an alle Gemeindestellen inklusive Gemeinderat künftig nicht mehr anzugeben. Die Änderung gilt ab dem 3.5.2019. Die vollständige Postadresse von Gemeinderat und Gemeindeverwaltung lautet somit: Gemeindeverwaltung Saanen, (Abteilung/Fachbereich), Schönriedstrasse 8, 3792 Saanen.

Letzte Arbeiten am Leitungskataster Abwasser
Zur Vervollständigung der Nachführung Leitungskataster Abwasser im Bereich Saanen-Süd soll die dritte und letzte Etappe an die Hand genommen werden. Drei Firmen wurden zur Submission eingeladen, zwei reichten ein Angebot ein. Der Rat genehmigte die Erhöhung des Investitionskredits von Fr. 100'000.-- um Fr. 80'000.-- auf neu Fr. 180'000.-- sowie die Vergabe der restlichen Arbeiten an die Baumann Vermessungen AG, Saanen, zum Preis von Fr. 74'839.65 (netto, inkl. MWSt.).

Periodische Kanalreinigung
Die periodische Kanalreinigung erfolgt in Losen. Bei den drei diesmal ausgeschriebenen Losen handelt es sich um sehr grosse und aufwändige Leitungsstränge. Die Arbeitsvergabe periodische Kanalreinigung für den Zeitraum von 2019 bis ins Jahr 2021 geht an die Aeberhard AG, Gstaad, zum Preis von Fr. 141'248.-- (netto, inkl. MWSt.).

Ersatzanschaffung Gemeindenutzfahrzeug
Der Werkhof der Gemeinde benötigt ein neues Nutzfahrzeug. Der Kredit dazu wurde unlängst im fakultativen Referendum erwirkt. Das neue Kommunalfahrzeug Holder C70 wird bei der Saanenlandtechnik AG, in Saanen, zum angebotenen Preis von Fr. 118'920.45 (netto, inkl. MWSt., abzüglich Rücknahmepreis Occasion), bezogen.

Schlussabrechnungen
Folgende Kredite aus dem Bereich Liegenschaften sind abgerechnet:

  • Neubau Feuerwehrmagazin Gstaad: Vom GV-Kredit von Fr. 11'662'800.-- wurden effektiv Fr. 11'689'037.15 beansprucht, damit mit Fr. 26'237.15 oder 0,22% leicht mehr.
  • Schulanlage Rütti, Planung Sanierung: Vom Ausgangskredit von Fr. 80'000.-- wurden Fr. 51'383.30 ausgegeben, somit Fr. 28'616.20 oder 35,8% weniger.
  • Multimedia-Anlagen der Schulen: Vom Kredit im fakultativen Finanzreferendum in Höhe von Fr. 144'000.-- wurden Fr. 138'632.50 ausgegeben, Fr. 5'367.50 oder 3,7% weniger.

Einbürgerungen
Der Saaner Gemeinderat sicherte folgenden Personen das Saaner Bürgerrecht zu:

  • Busic Suzana, Jg. 1982, von Kroatien, verheiratet (Ehemann ist schon Schweizer), wohnhaft im Äbnit
  • Kentera Alexandra, Jg. 1998, von Portugal, ledig, wohnhaft im Gstaad
  • Kentera Daniela, Jg. 1998, von Portugal, ledig, wohnhaft im Gstaad

Bei einem weiteren Gesuch wurde eine Einbürgerung abgelehnt.

Kredit für Rückbau
Die ehemalige Fernwärmezentrale in Schönried ist durch eine andere Anlage ersetzt. Am bestehenden Standort an der Hubelstrasse müssen nun die Anlagen abgebaut werden. Dazu gehören 2 grosse Heizkessel, die Steuerungsanlage samt Verteilleitungen, die Entäscherung, Expansionsanlage 600 l und -gefäss 1'500 l, Aggregrat sowie 8 Aschecontainer 800l. Von drei angefragten, hiesigen Unternehmern wollte niemand den Auftrag übernehmen, weshalb die Spezialfirma Hofmann&Mäder AG, Münchenbuchsee, damit betraut wird. Die Komponenten sind veraltet und können nicht mehr weiterverwendet werden. Die Liegenschaftskommission erhielt die behördliche Unterstützung mit einem Budgetkredit von Fr. 35'000.--.

Nachkredit für Brandschutz
Die Gebäudeversicherung des Kantons Bern stellte 2018 in der Schulanlage Ebnit Mängel bei den Brandschutzanlagen fest. Die zu ergreifenden, baulichen Massnahmen waren mit einem Brandschutzexperten abgesprochen und von der GVB abgesegnet. Der Gemeinderat bewilligte als gebundene Ausgabe einen Nachkredit von Fr. 250'000.-- auf dem bestehenden Baukredit von Fr. 790'000.--, der damit neu Fr. 1'040'000.-- beträgt. Dazu vergab er die Metallbauarbeiten der Firma Metallbau Stoller AG, Belp, zu Fr. 97'008.60, netto inkl. Mehrwertsteuer.

Personelles
Folgende Personalwechsel sind in der Gemeindeverwaltung zu vermelden:

  • Herr Sebastian Erler verliess den Fachbereich Infrastrukturen im März, um auswärts eine neue Herausforderung anzunehmen. Seine Stelle ist ausgeschrieben.
  • Seit dem 15. April ist Herr Andreas Zoppas, Saanen, als stellvertretender Fachleiter Polizei sowie als Sachbearbeiter Feuerwehr / Zivilschutz im Vollamt tätig. Herr Andreas Zoppas wird sich sukzessive in die erforderlichen Teilbereiche Gemeindepolizei, Feuerwehr und Zivilschutz einarbeiten und ab Juli 2019 die Aufgaben von Herrn Beat Fuhrer sowie ab März 2020 diejenigen von Herrn Thomas Bollmann übernehmen.
  • Frau Jana Perreten, Gsteig, verliess die Einwohnerkontrolle auf Ende März, um sich einer anderen, beruflichen Tätigkeit zuzuwenden. Sie wird durch Frau Selina Moratti aus Zweisimmen ersetzt, welche die Stelle ab 1. Mai antreten wird.
  • Frau Irene Kappeler, Gstaad, tritt ebenfalls ab 1.5.2019 eine Vollzeitstelle als Sachbearbeiterin in der Einwohnerkontrolle an als Nachfolgerin von Frau Ruth Ruchti, welche diesen Posten Ende Februar z. G. einer neuen Herausforderung verliess. Damit wird das Team der Einwohnerkontrolle wieder komplett.
  • Die Baupolizei wird durch Frau Ssarab Borhanian, Saanen, als neue Mitarbeiterin verstärkt, welche am 1. April 2019 ihre Arbeit aufnahm mit einem 80%-Pensum.
  • Im Zuge einer internen Stellenbesetzung wechselte ab sofort Frau Janine Salzmann vom BRI-Sekretariat in den Fachbereich Steuerwesen (80%-Pensum), derweil Frau Tania Pulfer ihr bisheriges Pensum von 40% auf neu 100% im BRI-Sekretariat aufstockt.
  • Frau Andrea Alexandra Medeiros Colaço aus Saanen trat ab 1. April 2019 mit einem Pensum von 60% als Sachbearbeiterin im Fachbereich Infrastrukturen die Sekretariats¬stelle an, um alsbald die Nachfolge der Ende Juni in den wohlverdienten Ruhestand übertretenden Frau Barbara Kissling aus Zweisimmen zu übernehmen.
  • Frau Sona Rieben, Teilzeit-Hauswirtin im Verwaltungsgebäude, wechselt Ende April in den wohlverdienten Ruhestand. Ab 1. Mai tritt Frau Feride Jashari aus Zweisimmen mit einem Beschäftigungsgrad von 25% die Nachfolge an.

Rolf Marti

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: 
Gemeindepräsident Toni von Grünigen, Tel. 079 206 21 68
 



Datum der Neuigkeit 24. Apr. 2019


Druck VersionPDF