Willkommen auf der Website der Gemeinde Saanen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

ordentliche Gemeindeversammlung
17.06.2011
20:00 Uhr

Ort:
Hotel Landhaus
3792 Saanen
Organisator:
Gemeindeverwaltung Saanen
Kontakt:
Gemeinderat von Saanen
E-Mail:
Kontaktformular
Voraussetzungen:
Wir laden alle stimmberechtigten Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, welche das 18. Altersjahr vollendet haben und seit mindestens 3 Monaten in der Einwohnergemeinde Saanen angemeldet sind, herzlich zu dieser Versammlung ein.


Geschäfte
  1. Voranschlag 2010: Bewilligung von Nachkrediten
    - Fr. 500'000.00 Erhöhung Kredit "Rückstellung für Finanzausgleich"
    - Fr. 1'231'694.63 Erhöhung Kredit "zusätzliche Abschreibungen auf Verwaltungsvermögen"
  2. Jahresrechnung 2010: Genehmigung
    Genehmigung der Jahresrechnung 2010 mit einem Gesamtaufwand von Fr. 71'777'954.65, einem Gesamtertrag von Fr. 74'713'850.51 und einem Ertragsüberschuss von Fr. 2'935'895.86
  3. Neubau Schmutz- und Regenwasserleitungen Palacestrasse Gstaad: Krediterhöhung
    Erhöhung des Investitionskredits von bisher Fr. 165'000.-- um Fr. 1‘147‘000.--
    auf neu Fr. 1‘312‘000.--.
  4. Neubau Kanalisationsleitung Rüttimattstrasse Gstaad: Krediterhöhung
    Erhöhung des Investitionskredits von bisher Fr. 170'000.-- um Fr. 1‘246‘000.--
    auf neu Fr. 1‘416‘000.--.
  5. Verschiedenes

Die Erläuterungen zu den Traktanden erschienen im Anzeiger von Saanen vom 27. Mai 2011. Beschwerden gegen Versammlungsbeschlüsse sind innert 30 Tagen nach der Versammlung schriftlich und begründet beim Regierungsstatthalteramt Obersimmental-Saanen in Blankenburg einzureichen (Art. 63ff. Verwaltungsrechtspflegegesetz VRPG). Die Verletzung von Zuständigkeits- und Verfahrensvorschriften ist sofort zu beanstanden (Artikel 49a Gemeindegesetz GG; Rügepflicht). Wer rechtzeitige Rügen pflichtwidrig unterlassen hat, kann gegen Wahlen und Beschlüsse nachträglich nicht mehr Beschwerde führen.

Saanen, 30. Mai 2011

Dokument
GV3_17.6.2011.pdf (pdf, 62.0 kB)


Druck VersionPDF