Willkommen auf der Website der Gemeinde Saanen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

ordentliche Gemeindeversammlung
09.12.2011
20:00 Uhr

Ort:
Sportzentrum Gstaad, Tennishalle
3780 Gstaad
Organisator:
Gemeindeverwaltung Saanen
Kontakt:
Gemeinderat von Saanen
E-Mail:
Kontaktformular
Voraussetzungen:
Wir laden alle stimmberechtigten Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, welche das 18. Altersjahr vollendet haben und seit mindestens 3 Monaten in der Einwohnergemeinde Saanen angemeldet sind, herzlich zu dieser Versammlung ein.


Altjahresversammlung

Geschäfte
  1. Finanzplan 2012 - 2016
    Orientierung
  2. Voranschlag 2012
    Genehmigung Voranschlag 2012, Festsetzung Steueranlagen und Gebührenansätze
  3. Neubau Alterszentrum Saanen: Erhöhung Investitionskredit*
    Erhöhung Investitionskredit von Fr. 2'150'000.-- auf neu Fr. 25'400'000.--*
  4. Schulschliessungen 2012 - 2014 in Saanenmöser, Chalberhöni und Abländschen
    Schliessung der Schule Saanenmöser per 31. Juli 2012, der Schule Chalberhöni per 31. Juli 2013 und der Schule Abländschen per 31. Juli 2014
  5. Mietzinsüberprüfung Wohnliegenschaften
    Erheblichkeitsantrag R. Schwenter, GV vom 14.5.2011

    Orientierung
  6. Reservoir Saanen: Standort- und Projektanpassung
    Bestätigung GV-Beschluss vom 18.9.2009 Fr. 3,350 Mio. an neuem Standort und Erhöhung neuer Investitionskredit von Fr. 95'000.-- um Fr. 956'000.-- auf neu Fr. 1'051'000.--
  7. Verschiedenes

* geheime Abstimmung

Anschliessend lädt der Gemeinderat alle Anwesenden herzlich zum Jahresschlussapéro ein!

Die Erläuterungen zum Traktandum erschienen im Anzeiger von Saanen vom 15. November 2011. Beschwerden gegen Versammlungsbeschlüsse sind innert 30 Tagen nach der Versammlung schriftlich und begründet beim Regierungsstatthalteramt Obersimmental-Saanen in Saanen einzureichen (Art. 63ff. Verwaltungsrechtspflegegesetz VRPG). Die Verletzung von Zuständigkeits- und Verfahrensvorschriften ist sofort zu beanstanden (Artikel 49a Gemeindegesetz GG; Rügepflicht). Wer rechtzeitige Rügen pflichtwidrig unterlassen hat, kann gegen Wahlen und Beschlüsse nachträglich nicht mehr Beschwerde führen.

Saanen, 8.11.2011

Dokument


Druck VersionPDF